Taliban peitschen junges Mädchen aus

Afghanistan

Taliban peitschen junges Mädchen aus

Die Taliban haben in der nordwestafghanischen Provinz Fariab ein junges Mädchen auspeitscht. Nach verschiedenen Darstellungen wurde sie entweder für eine SMS an einen jungen Mann, für ein Telefongespräch mit einem jungen Mann oder für eine Affäre bestraft.

Gesundheitszustand unklar
Das Mädchen namens Bibi sei am Montag in der Gegend von Khoja Musa im Pathankot-Bezirk mit 30 Hieben bestraft worden, sagte der Sprecher des Gouverneurs der Provinz, Ahmad Jawed Bedar, am Mittwoch. Die Gegend sei unter der Kontrolle der Taliban. Man habe keine Informationen über ihren Gesundheitszustand.

Erste Auspeitschung in der Provinz
Der Sender Tolo meldete, ein Video zeige einen Taliban-Kommandanten, der sagt, das Mädchen habe eine Affäre gehabt. Der junge Mann sei entkommen. Der Leiter der örtlichen Zivilgesellschaft, Jawed Kaiwan, sagte, Bibi sei unter 20 Jahre alt. Die Taliban hätten sie bestraft, nachdem sie eine SMS an einen jungen Mann geschickt hatte. Es sei das erste Mal, dass Taliban in der Provinz eine Frau ausgepeitscht hätten. Erst am Montag war bekanntgeworden, dass Taliban in der Provinz Ghor eine Frau für außerehelichen Sex erschossen haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen