Taucher wurde zum menschlichen Ballon

Tragischer Unfall

Taucher wurde zum menschlichen Ballon

Ein Fischer, der wegen der Taucherkrankheit vor vier Jahren auf die doppelte Größe angeschwollen ist, leidet immer noch an den Folgen der Krankheit. Der Peruaner Alejandro Ramos Martinez hat jetzt seinen Körper gezeigt, der noch immer von den Folgen der Dekompressionskrankheit entstellt ist.

Alejandro Ramos Martinez © Screenshot Youtube

Er hat permanente Schmerzen und musste sogar aufhören zu arbeiten. Alejandro war als Fischer vor der Küste Perus tätig. Während einer Fischertour machte er einen beinahe tödlichen Fehler und tauchte zu schnell auf. Der Stickstoff in seinem Blut bildete deshalb große Blasen, die seinen Körper anschwellen ließen. Inzwischen konnten Ärzte die Schwellungen um 30 Prozent verringern, aber noch immer ist Alejandro völlig entstellt.

Die Dekompressionskrankheit ist eine der größten Ängste von Tauchern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten