Totenzahl nach Gasexplosion steigt weiter

New York

Totenzahl nach Gasexplosion steigt weiter

Nach dem Einsturz zweier Wohnhäuser infolge einer heftigen Gasexplosion in New York ist die Zahl der Toten auf acht gestiegen. Ein weiteres Todesopfer sei am Donnerstagabend in den Trümmern der Gebäude im Stadtteil Manhattan gefunden worden, teilten Rettungskräfte mit.

Die Polizei gab die Zahl der Verletzten bei dem Unglück vom Mittwoch mit 68 an. Auch mehrere Kinder wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Fünf Frauen und drei Männer
Bei den Toten handelt es sich nach Polizeiangaben um fünf Frauen und drei Männer. Weitere Menschen werden noch vermisst, darunter mexikanische Staatsangehörige. Unter den Toten sind zwei Mexikanerinnen; ein Mexikaner wurde schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich in einem "Spanish Harlem" genannten Viertel, in dem viele lateinamerikanische Einwanderer leben.

Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio wandte sich auf einer Pressekonferenz am Donnerstag auf Spanisch an die Migranten. Für das Unglück machte er ein Gasleck verantwortlich. Nach Angaben des Energieversorgers Con Edison hatten Anwohner kurz vor der Explosion Gasgeruch gemeldet. Die Feuerwehr war mit etwa 250 Kräften im Einsatz.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten