Nach Protesten

© EPA

"Traumschiff" weiter unter deutscher Flagge

Nach einer Protestwelle fährt die MS "Deutschland" weiter unter deutscher Flagge - dafür könnten aber die Passagiere mehr bezahlen. Die Reederei Deilmann denkt darüber nach, die Kunden zur Deckung der Mehrkosten um einen freiwilligen Zuschlag von drei Prozent des Reisepreises zu bitten.

Eine Sprecherin der Reederei bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". "Das ist eine Überlegung", betonte sie. Im Umweltbereich gebe es für Kunden bereits die Möglichkeit, für bestimmte Waren oder Leistungen freiwillig mehr zu zahlen.

Es gehe aber auch um einen Appell an die Politik: "Wir würden uns eine Förderpolitik wünschen, die auf die Belange der Kreuzfahrtreedereien zugeschnitten ist." Die Sprecherin verwies auf den internationalen Wettbewerb der Anbieter von Kreuzfahrten und den viel höheren Personalaufwand als in der Containerschifffahrt. Der maritime Koordinator der Bundesregierung, Hans-Joachim Otto, hatte den Verzicht auf die Ausflaggung des "ZDF-Traumschiffes" begrüßt.

Bis 2009 erhielt die Reederei, die das einzige noch unter deutscher Flagge fahrende Kreuzfahrtschiff betreibt, 1,5 Millionen Euro pro Jahr an Fördermitteln vom Bund. Diese Förderung wird schrittweise reduziert. Um das zu kompensieren, sollte die MS "Deutschland" unter maltesischer Flagge fahren.

Nach Informationen des "Spiegel" verbuchte der Schiffs-Mehrheitsbesitzer Aurelius zuletzt ein Minus von mehr als 8,5 Millionen Euro für seine "MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft". Allein das Schiff habe 2011 einen operativen Verlust von 1,5 Millionen Euro verursacht

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Mysteriöser Ziegenmann versetzt Kleinstadt in Angst
USA Mysteriöser Ziegenmann versetzt Kleinstadt in Angst
Ein Mann kriecht in Maryland auf allen Vieren, hat Hörner und einen Ziegenkopf. 1
Nach Sex mit Kopftuch – Pornostar erhält Morddrohung
Aufreger Nach Sex mit Kopftuch – Pornostar erhält Morddrohung
Eine 23-jährige Pornodarstellerin empört die arabische Welt. 2
Frauen rächen sich an Perversem im Bus
Falschen Bus erwischt? Frauen rächen sich an Perversem im Bus
Ein Mann zeigte seine Genitalien und wurde von einer Gruppe Frauen attackiert. 3
Assad und Putin arbeiten mit ISIS zusammen
Gemeinsame Sache Assad und Putin arbeiten mit ISIS zusammen
Geheime Dokumente sollen die Absprachen beweisen. 4
Studentin brutal missbraucht und getötet
Horror-Tat Studentin brutal missbraucht und getötet
Die 30-jährige Frau wurde in ihrer eigenen Wohnung überfallen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
News TV: Servus TV wird eingestellt & Leicester City
News TV News TV: Servus TV wird eingestellt & Leicester City
Themen: Servus TV wird eingestellt, Asylwerber droht mit Sprung vom Dach, Leicester City ist englischer Meister
Bankomatgebühr kommt vorerst nicht
Wirbel um Gebühr Bankomatgebühr kommt vorerst nicht
Finanzminister und Banker einigten sich bei Bankomat-Gipfel auf Prüfung der Gebühren.
Frau verklagt Starbucks auf 5 Mio. Dollar
Kaffeekette Frau verklagt Starbucks auf 5 Mio. Dollar
Der Konzern täusche die Verbraucher und bereite die Kaltgetränke mit zu viel Eis zu, so der Vorwurf.
Servus TV wird eingestellt
TV-Sender Servus TV wird eingestellt
Der Sender ist wirtschaftlich nicht mehr tragbar, erklärt das Unternehmen.
Wegen Dürre: Drohende Hungersnot in Simbabwe
Afrika Wegen Dürre: Drohende Hungersnot in Simbabwe
Wegen einer Dürre fehlt es in Simbabwe derzeit an Lebensmitteln.
Asylwerber droht von Dach zu springen
Flüchtlingsheim in Oberösterreich Asylwerber droht von Dach zu springen
Cobraeinsatz Montagvormittag in Wartberg ob der Aist. Ein Mann wollte vom Dach des Asylwerberheims springen.
Potenziell bewohnbare Planeten entdeckt
Sensation Potenziell bewohnbare Planeten entdeckt
Die Planeten umkreisen einen Zwergstern in einer Entfernung, die die Existenz von Wasser ermöglicht.
Wegen Gesetzesentwurf: Schlägerei im türkischen Parlament
Türkei Wegen Gesetzesentwurf: Schlägerei im türkischen Parlament
Am Montag gingen sich Abgeordneten der Regierungspartei AKP und der prokurdischen Oppositionspartei HDP an den Kragen.
Konferenz zur Zukunft des Internets
re:publica Konferenz zur Zukunft des Internets
Bei der Konferenz in Berlin geht es um die Digitalisierung und die Zukunft des Internets.
Solarflugzeug setzt Weltreise fort
Solar Impulse 2 Solarflugzeug setzt Weltreise fort
Nächstes Ziel ist Phoenix in Arizona, mehr als 1100 Kilometer entfernt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.