Ukraine: 14 Soldaten bei Heli-Abschuss tot

Krise

Ukraine: 14 Soldaten bei Heli-Abschuss tot

Beim Abschuss eines ukrainischen Hubschraubers nahe der Separatistenhochburg Slawjansk sind mindestens 14 Soldaten getötet worden. Unter den Opfern sei auch General Wladimir Kultschizki, sagte Übergangspräsident Alexander Turtschinow am Donnerstag Medien zufolge im Parlament in Kiew.

Die Soldaten sollten bei einer Truppenrotation andere Kräfte in dem Kampfgebiet ersetzen. Dabei hätten die Aufständischen den Helikopter mit einem tragbaren Raketenwerfer zerstört, sagte Turtschinow

Bei Slawjansk setzten pro-ukrainische Truppen Artillerie und Kampfjets gegen prorussische Separatisten ein. Die ukrainischen Regierungstruppen führen seit mehreren Wochen eine Militäroffensive gegen die Separatisten im Osten der Ukraine.

Poroschenko als Sieger in Ukraine bestätigt
Vier Tage nach der ukrainischen Präsidentenwahl steht der Milliardär Petro Poroschenko endgültig als Sieger fest. Nach Auszählung aller Wahlzettel habe der Schokoladenfabrikant 54,7 Prozent der Stimmen erhalten. Das sagte der geschäftsführende Staatschef Alexander Turtschinow am Donnerstag im Parlament in Kiew.

Er ordnete an, alle Vorbereitungen für die Amtseinführung zu treffen, die spätestens 15 Tage nach der Wahl erfolgen muss. Mehr als drei Monate nach der Flucht von Präsident Viktor Janukowitsch bekommt die Ukraine damit aller Voraussicht nach bis zum 9. Juni wieder ein gewähltes Staatsoberhaupt.

Turtschinow bestätigte zudem in der live übertragenen Parlamentssitzung den Sieg des mit Poroschenko verbündeten Ex-Boxers Vitali Klitschko bei der Bürgermeisterwahl in der Hauptstadt Kiew. Die Abstimmung hatte gleichzeitig mit der Präsidentenwahl am 25. Mai stattgefunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen