400 Leute feierten in Münchner U-Bahn

Polizeigroßeinsatz

© APA

400 Leute feierten in Münchner U-Bahn

Eine wilde Party von rund 400 Leuten in einem Münchner U-Bahnzug hat am Freitagabend zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Wie die Polizei am Samstag berichtete, wurde sie von Passanten alarmiert, die von Randale in der U-Bahn berichteten. Als die Beamten die Menge am U-Bahnhof Giselastraße abfingen, wurden sie mit wüsten Beschimpfungen empfangen.

Ein betrunkener 16-Jähriger und vier weitere Personen wurden festgenommen, als die Veranstaltung von der Polizei aufgelöst wurde. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Zu der Zusammenkunft war im Internet unter dem Namen "Trash Pop" aufgerufen worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen