60 Festnahmen bei Protesten gegen Davos-Gipfel

WWF

© Keystone/ AP

60 Festnahmen bei Protesten gegen Davos-Gipfel

Bei Protesten gegen das Weltwirtschaftsforum in Davos sind am Samstag in der Schweiz mehr als 60 Menschen festgenommen worden. In Genf setzte die Polizei Tränengas gegen Demonstranten ein, die zu einem von den Behörden nicht erlaubten Marsch durch die Stadt ziehen wollten. Nach Angaben von Polizei und Organisatoren wurde bei den Auseinandersetzungen niemand verletzt. In Davos zog eine Gruppe von Demonstranten aus Protest gegen die an dem Gipfeltreffen teilnehmenden Wirtschaftslenker durch die Straßen. Sie trugen Transparente mit Aufschriften wie "Ihr seid die Krise" und "Nein zum Weltwirtschaftsforum". Eine Gruppe warf Behälter mit Kunstblut auf die Sicherheitsabsperrungen um den Tagungsort.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen