Amerikanerin biss eigenem Freund Unterlippe ab

Für immer entstellt

© Valeria Witters dpa/lno

Amerikanerin biss eigenem Freund Unterlippe ab

Eine 44-jährige US-Bürgerin hat ihrem Freund die Unterlippe abgebissen und ihn damit auf ewig entstellt. Sie hätten sich mehrmals geküsst, bis die Frau plötzlich ohne ersichtlichen Grund wie wild in seine Lippe gebissen habe, schilderte der 49 Jahre alte Mann der Polizei die Tat. Dann hab sie die Lippe einfach ausgespuckt. Der 44-Jährigen wurde am Mittwoch von einem US-Gericht schwere häusliche Gewalt zur Last gelegt.

Blutüberströmt aufgefunden
Polizeibeamte hatten den Mann am Montag blutüberströmt auf der Veranda seines Hauses in White Center bei Seattle im Bundesstaat Washington aufgefunden. Seine Lippe fanden die Polizisten im Schlafzimmer, bedeckt mit Katzenhaaren. Im Krankenhaus konnte sie nicht wieder angenäht werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen