Angestellter nähte sich aus Protest den Mund zu

Mexiko

© sxc

Angestellter nähte sich aus Protest den Mund zu

Um endlich eine Beförderung zu bekommen, hat sich ein Angestellter der mexikanischen Wasserwerke den Mund zugenäht. Jose Alberto Celis verschloss sich vor der Zentrale in Veracruz die Lippen mit fünf Stichen. In einer an Journalisten verteilten schriftlichen Erklärung hieß es am Montag, er habe seinen Fall in den vergangenen fünf Jahren vor mehreren staatlichen Einrichtungen vorgebracht, aber bisher nur leere Versprechungen erhalten.

Celis arbeitet seit 18 Jahren für das Unternehmen und bemüht sich seit 2004 um eine Stelle in einem Büro. Eine Gewerkschaftssprecherin sagte, sein Arbeitgeber habe Celis bessere Zusatzleistungen geboten, die dieser aber abgelehnt habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen