Autofahrer stürzt in den Grand Canyon

185 Meter-Sturz

© EPA

Autofahrer stürzt in den Grand Canyon

Es war wie in dem Film "Thelma und Luise": Aus 185 Metern Höhe ist am Montag ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug in den Grand Canyon gestürzt. Manfand die Leiche des Mannes in der Nähe seines zerschmetterten Autos. Die Behörden schlossen Selbstmord nicht aus.

Es wäre nicht der erste Selbstmord im Grand Canyon, und auch Hollywood hat die weltberühmte Schlucht von Arizona als Kulisse für einen spektakulären Freitod gewählt: In "Thelma und Luise" stürzen sich die von den Schauspielerinnen Geena Davis und Susan Sarandon dargestellten Titelheldinnen mit ihrem Auto in die spektakuläre Tiefe. Allein 1993, als der Film als Video herauskam, setzten drei Menschen in dem Park ihrem Leben auf dieselbe Weise ein Ende. Jährlich sterben durchschnittlich zwei bis drei Menschen bei Stürzen in den Grand Canyon.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen