Blitzeinschlag: Shuttle-Start verschoben

Endeavour

© Reuters

Blitzeinschlag: Shuttle-Start verschoben

Die NASA hat den Start der US-Raumfähre "Endeavour" wegen mehrerer Blitzeinschläge in der Nähe der Startrampe um einen Tag verschoben. Es seien zwar zunächst keine Schäden festgestellt worden, aber man brauche noch einen Tag, um alle wichtigen Systeme zu überprüfen, erklärte die US-Raumfahrtbehörde am Samstag. Nächster Starttermin ist nun Sonntag, 19.13 Uhr Ortszeit (01.13 Uhr MESZ am Montag).

Die Raumfähre soll das dritte und letzte Teil des japanischen Weltraumlabors "Kibo" zur Internationalen Weltraumstation (ISS) bringen. Die NASA hat noch bis Dienstag oder möglicherweise auch Mittwoch Zeit, um die "Endeavour" ins All zu schicken. Danach ist das erst wieder Ende Juli möglich. Der Start musste bereits im Juni zweimal wegen Lecks in einer Wasserstoffleitung verschoben werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen