Blutige Unruhen in Asylheim

Australien

Blutige Unruhen in Asylheim

Bei Unruhen in einem Aufnahmezentrum für Asylbewerber sind in Australien mindestens 37 Menschen verletzt worden. Das Einwanderungsministerium machte am Montag Insassen aus Sri Lanka für die Gewalt verantwortlich, nachdem die Asylanträge von mehreren von ihnen abgelehnt und einige in ihre Heimat zurückgeschickt worden waren.

Insgesamt seien 150 der 970 Männer in dem Aufnahmezentrum, das sich auf der Weihnachtsinsel befindet, an den Unruhen beteiligt gewesen, hieß es. Frauen und Kinder befinden sich in separaten Einrichtungen.

Infolge der Unruhen, die am Samstagabend ausbrachen, wurden Insassen aus Sri Lanka und Afghanistan voneinander getrennt. In jüngster Zeit sind zahlreiche Asylbewerber, vor allem aus Sri Lanka, mit Booten nach Australien geflüchtet. Die Weihnachtsinseln befinden sich südlich von Indonesien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen