Brutaler

"Ich bin Kira"

© AFP

Brutaler "Manga-Mord" schockt Belgien

Die belgische Polizei wollte am Mittwoch weder einen brutalen "Manga-Mörder" noch einen schlechten Scherz von Medizinstudenten ausschließen. Die Ermittler hätten noch keine sicheren Erkenntnisse erlangt, sagte ein Sprecher der belgischen Zeitung "La Derniere Heure".

In einem Brüsseler Park hatten Passanten am vergangenen Freitag den verwesenden Unterleib sowie die Oberschenkel eines Mannes gefunden. Daneben lagen zwei Seiten mit japanischen Schriftzeichen, die auf die Manga-Serie "Death Note" anspielen. "Ich bin Kira", heißt es auf der Notiz. Der Comic erzählt die Geschichte des selbst ernannten Rächers Kira, der eine Todesliste mit den Namen von Kriminellen führt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen