Bürgermeister nahm nach Obama-Witz seinen Hut

Rassistisch

Bürgermeister nahm nach Obama-Witz seinen Hut

Andere Länder, andere Sitten: Im US-Bundesstaat Kalifornien hat ein Bürgermeister wegen eines mutmaßlich rassistischen Witzes seinen Hut nehmen müssen. Er gebe sein Amt "aus Liebe für seine Stadt und zum Wohlergehen seiner Familie" auf, erklärte Dean Grose aus dem 11.000 Einwohner zählenden Ort Los Alamitos bei Los Angeles.

Grose hatte Kritik mit einem E-Mail hervorgerufen, in der ein Bild eines Melonenfeldes vor dem Weißen Haus mit der Überschrift versehen war: "Kein Ostereiersuchen dieses Jahr". Die Melonen wurden als Anspielung auf die Zeit der Sklaverei verstanden, als Schwarze im Süden der USA auf Plantagen arbeiten mussten.

Grose hatte sein durch die örtliche Presse aufgedecktes E-Mail als Scherz verteidigt, stieß damit aber auf weniger Verständnis als der Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler (B), der Augenzeugenberichten zufolge öffentlich einen rassistischen Witz erzählt hatte.

Foto (c) EPA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen