Cyber-Mobbing: Mädchen begeht Selbstmord

Drama in England

© sxc

Cyber-Mobbing: Mädchen begeht Selbstmord

Laut ORF-Teletext nahmen sich 2008 17 Jugendliche nach Bedrohungen und Beschimpfungen auf Online-Netzwerkseiten wie Facebook oder MySpace das Leben. Dieses Schicksal teilt auch die 15-jährige Holly aus England. Sie war im Internet gemobbt worden, aus Verzweiflung sprang das Mädchen kürzlich von einer Brücke und setzte so ihrem Leben ein Ende.

Druck aus dem Netz
Die Eltern des Mädchens beklagen, dass Holly mit dem Druck und dem Mobbing in den Internet-"Freundschafts"-Gruppen nicht zurecht kam. Auch Freunde bestätigen, dass die 15-Jährige systematisch fertig gemacht wurde. Die vermeintlichen "Freunde" könnten nun zur Rechenschaft gezogen werden, erst im August wurde ein Teenager wegen Internet-Mobbings zu drei Monaten Haft verurteilt worden. Die 18-Jährigehatte eine Schulkameradin via Facebook mit dem Tod bedroht.

In Großbritannien wird nun eine Kampagne gestartet, die auf die Gefahren des Cyber-Mobbing aufmerksam machen soll.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Mann filmte Gruppenvergewaltigung einer 16-Jährigen
Mit einem Lächeln Mann filmte Gruppenvergewaltigung einer 16-Jährigen
Das Opfer wurde gefügig gemacht und dann brutal vergewaltigt. 1
Ganzes Dorf beschloss Mord an 15-Jähriger
"Verbrennt das Mädchen" Ganzes Dorf beschloss Mord an 15-Jähriger
Weil sie einer Freundin half mit einem Jungen zu fliehen, musste sie sterben. Ihre Leiche wurde geschändet. 2
Mann ging mit Messer auf Polizisten los - Täter tot
Irre Attacke Mann ging mit Messer auf Polizisten los - Täter tot
Obdachloser war aus unbekannten Gründen auf Beamten losgegangen. 3
Studentin überzog Konto um 2,2 Mio.
Sie lebte in Saus und Braus Studentin überzog Konto um 2,2 Mio.
Irrtümlich gewährte ihr eine australische Bank einen gigantischen Überziehungsrahmen. 4
Wirbelsäulenbrüche nach Horror-Flug
31 Verletzte Wirbelsäulenbrüche nach Horror-Flug
Drei Personen erlitten schwere Rückenverletzungen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.