Deutsche Polizistinnen bekommen schusssichere BHs

Wäsche rettet Leben

 

Deutsche Polizistinnen bekommen schusssichere BHs

Deutsche Polizistinnen bekommen ab sofort schusssichere BHs. Den Einsatz-BH werden laut Bild-Zeitung alle 3.000 Bundespolizistinnen tragen, die im Vollzugsdienst Verbrecher zur Stecke bringen, Demonstrationen begleiten, Landesgrenzen sichern oder die Bevölkerung vor Terrorangriffen schützen.

BH als Sicherheitsrisiko
Die Idee dazu kam von Polizeihauptmeisterin Carmen Kibat (34): „Normale BHs stellen ein Sicherheitsrisiko dar. Wenn eine Kugel auf die schusssichere Weste der Beamtin trifft und sich darunter ein BH mit Metall- oder Kunststoffteilen befindet, dann können dadurch schlimme Verletzungen ausgelöst werden.“

BH als Lebensretter
Die schusssicheren Einsatz-BHs bestehen dagegen nur aus Stoffen wie Polyester, Baumwolle, Polyamid und Elastan. Die Träger sind extra verstärkt und gepolstert - aber eben ohne Metall- oder Kunststoffteile. "Sie können den Trägerinnen das Leben retten", so Kibat.

Mission auf nackter Haut
Von den zehn getesteten BH-Modellen sind vier übrig geblieben. Sie stehen in der Größe 70A bis 95E zur Verfügung, unterscheiden sich in Material und Schnitt. Dick prangt auf allen der Schriftzug „Polizei“. Selbst in Dessous zeigt die Trägerin also noch ganz klar, welchen Auftrag sie hat. Jede Bundespolizistin darf bis zu drei Stück bei der Kleiderkammer der Bundespolizei bestellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen