Forscher klonen leuchtenden Hund

Wunder oder Qual?

© AP

Forscher klonen leuchtenden Hund

Südkoreanische Forscher sind bekannt fürs Klonen: Der weltweit erste Klonhund "Snuppy" entstand an der Staatlichen Universität in Seoul. Jetzt sorgt das Forscher-Team um Byeong-Chun Lee erneut für Aufsehen: Ein Hund, der nachts leuchtet, ist in der Klon-Werkstatt entstanden. Er trägt den namen Ruppy - und ist die wissenschaftliche Sensation.

Dem Beagle wurde ein fluoreszierendes Gen einer bunt leuchtenden Anemonen-Art eingeschleust - jetzt produziert "Ruppy" ein Protein, das ihn rot erstrahlen lässt.

Vor allem im ultravioletten Licht leuchtet der Hund dunkelrot, aber auch bei Tageslicht ist ein rötliches Schimmern erkennbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen