Frau in Texas stirbt an Schweinegrippe

Zweiter Todesfall

© APA

Frau in Texas stirbt an Schweinegrippe

In den USA gibt es einen zweiten Todesfall wegen Schweinegrippe. Es handle sich um eine rund 30 Jahre alte Frau in Texas, teilten die Gesundheitsbehörden des US-Bundesstaates mit. Sie sei "Anfang der Woche" gestorben.

Die Frau habe an der Grenze zu Mexiko gelebt und unter verschiedenen chronischen gesundheitlichen Problemen gelitten, teilte die Behörden mit.

Bisher sind trotz weltweiter Ausbreitung der Krankheit lediglich in Mexiko und in den USA Todesfälle gemeldet worden. Die mexikanischen Behörden sprechen von 26 Toten. In den USA war vergangene Woche ein aus Mexiko stammendes Kind ebenfalls in Texas dem Virus erlegen.

Milliarden-Kosten in Mexiko
Die Schweinegrippe hat Mexiko nach Regierungsangaben mindestens 2,2 Mrd. Dollar (1,6 Mrd. Euro) gekostet. Die Regierung plane daher ein Konjunkturpaket von 1,3 Mrd. Dollar, das vor allem kleinen Unternehmen und der Tourismusindustrie zugutekommen solle, die von den Folgen der Epidemie am stärksten getroffen wurden, erklärte Finanzminister Agustin Carstens am Dienstag. Demnach sollen vorübergehend die Krankenversicherungsbeiträge von Kleinunternehmen reduziert und die Steuerbelastung von Fluggesellschaften und Kreuzfahrtschiffen gesenkt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen