Kate McCann

© Reuters

"Ich weine um Madeleine"

Gerry und Kate McCann haben sich nun in einem Interview gegenüber einer britischen Zeitung geäußert.

Der englischen Zeitung "Leicester Mercury" offenbarte sich Maddies Mutter: "Ich weine jeden Tag um Madeleine". Und: "Wenn es Tage gab, an denen ich nicht wegen Madeleine weinen musste, hat mich die Briefe zu Tränen gerührt".

Unterstützung der Bevölkerung
Die Sympathiebekundungen und die Unterstützung haben dem Ehepaar geholfen, die schwierigsten Momente ihres Lebens zu überstehen. Auf die Frage, welches der tiefste Punkt gewesen sei, antwortet Gerry: "Ich glaube es war der Moment, als wir zu Verdächtigen erklärt wurden."

Kate erklärt: " Manchmal sind es die einfachsten, kleinsten Dinge, die mich zusammenbrechen lassen." Und Gerry fügt hinzu:„Sean und Amelie (die Geschwister, Anmerkung der Redaktion) vermissen ihre große Schwester. Unser Leben ist ein bisschen normaler als noch vor drei Wochen, aber wie kann es jemals wirklich wieder normal werden ohne Madeleine? Wir haben Sean und Amelie. Wir haben ihnen nun auch gesagt, dass Madeleine verschwunden ist, dass alle nach ihr suchen.“

Sie fügt hinzu: "Die Aufmerksamkeit lag auf uns. Diese sollte aber auf Madeleine liegen, auf niemandem sonst."

Zimmer ist unverändert
Die Eltern haben nichts in Madeleines Zimmer verändert. Und allen Spekulationen zum Trotz sagen beide: "Wir haben immer noch Hoffnung". Zu den Ermittlungen in Portugal haben sich die McCanns nicht geäußert.

In Kürze wollen die Eltern eine neue Suchkampagne starten. Sie bedankten sich bei ihren Unterstützern. Durch den Verkauf von grünen und gelben Madeleine-Bändern haben sie 57.000 Pfund eingenommen. Das Geld wurde der Stiftung übergeben, mit der die McCanns die aufwendige medial begleitete Suchaktion finanzieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen