Banküberfall

"Kinderwagen-Räuber" richten Blutbad an

Zwei Männer hatten mit einem Kinderwagen, in dem sie zwei Sturmgewehre versteckt hatten, vor dem Geldinstitut gewartet, bis der Geldtransporter eintraf. Anschließend eröffneten sie das Feuer und erbeuteten mehr als 25 Millionen Rubel (620.000 Euro).

Der Fernsehsender NTV berichtete, die Männer hätten am Dienstag vor einer Bank gewartet. In einem Kinderwagen hätten sie zwei Sturmgewehre versteckt. Als Wachmänner ihr gepanzertes Fahrzeug verließen und mit Geldsäcken auf die Bank zugingen, eröffneten die Räuber das Feuer. Sie töteten die beiden Wachmänner und einen Passanten, der gerade mit seinem Hund spazieren ging. Er wurde erschossen, weil die Räuber offenbar befürchteten, er könnte sie identifizieren.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen