Marco beginnt Praktikum in Uelzen

Normales Leben

© EPA

Marco beginnt Praktikum in Uelzen

Der Mitte Dezember aus türkischer Untersuchungshaft entlassene Schüler Marco ist in seine niedersächsische Heimatstadt Uelzen zurückgekehrt. Der 17-Jährige habe am vergangenen Mittwoch mit fünf Monaten Verspätung sein Betriebspraktikum in einem Elektrofachmarkt angetreten, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Montag.

Der Jugendliche soll in der Türkei die 13-jährige Britin Charlotte sexuell missbraucht haben. Marco bestreitet das. Nach rund 35 Wochen Untersuchungshaft war er freigekommen und hatte sich zunächst in Süddeutschland aufgehalten. Der Prozess gegen ihn in der südtürkischen Stadt Antalya soll am 1. April fortgesetzt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen