Mindestens 21 Tote bei Busunglück

Kaschmir

© EPA

Mindestens 21 Tote bei Busunglück

Bei einem Busunglück im indischen Teil Kaschmirs sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Weitere Insassen des Busses wurden nach Polizeiangaben vom Montag noch vermisst. Der Unfall ereignete sich demnach im Bezirk Kishtwar im Süden, als der Fahrer eines Busses die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und der Bus daraufhin in den reißenden Chenab-Fluss stürzte. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Bus 25 Sitzplätze, an Bord waren aber 30 Menschen.

Keine Seltenheit
In der Region kommt es immer wieder zu Busunglücken, denn die Straßen sind schlecht, die Fahrzeuge oft überfüllt und schlecht gewartet. Im vergangenen Jahr starben bei zwei Busunfällen im selben Bezirk mehr als 50 Menschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen