Nach Bootsunfall kamen 2 Menschen ums Leben

Auf Seine in Paris

© Reuters

Nach Bootsunfall kamen 2 Menschen ums Leben

Bei einem Bootsunfall auf der Seine mitten in Paris sind am Samstagabend gegen 22 Uhr zwölf Menschen verletzt worden. Zwei davon starben in der Nacht auf Sonntag. Ein privates Ausflugsschiff war nahe der Kathedrale Nôtre-Dame gesunken.

Nicht überlebt
Ein Vater und sein sechsjähriger Sohn trugen schwere Verletzungen davon. Beide überlebten die Nacht nicht. Außerdem wurden zehn Leichtverletzte aus dem Wasser gerettet, darunter fünf Kinder.

Widersprüchliches
Die Unfallursache ist noch unklar. Es gibt voneinander abweichende Zeugenaussagen. Das Boot könnte gegen einen Brückenpfeiler gefahren oder mit einem Ausflugsschiff kollidiert sein. Ein derartiger Unfall ist aber ungewöhnlich und selten. Der Unfall ereignete sich auf der Höhe der Brücke "Pont de l'Archeveche", die die Seine-Insel "Ile de la Cite" mit dem linken Seine-Ufer verbindet.

Laut Feuerwehr ist die Strömung am Unfallort recht stark. Das hat auch die Arbeit der Rettungstaucher erschwert. Diese nahmen zeitweise ein Restaurant in Beschlag, um die geborgenen Passagiere zu versorgen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen