Piraten kapern Frachter mit 30 Panzern vor Somalia

Schiff aus Ukraine

 

Piraten kapern Frachter mit 30 Panzern vor Somalia

Piraten haben vor der somalischen Küste ein ukrainisches Frachtschiff in ihre Gewalt gebracht, wie das Außenministerium in Kiew am Donnerstag mitteilte. Der Frachter "Faina" soll 30 T-72-Panzer und Ersatzteile geladen haben, berichtete die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf "informierte Quellen". Die ukrainische Regierung machte keine Angaben über die Fracht. Man gehe den Berichten über die Ladung des Schiffs nach, hieß es.

21 Personen an Bord
An Bord des unter der Flagge von Belize fahrenden Schiffes befinden sich dem Außenministerium und der ukrainischen Reederei Tomax Team zufolge 21 Personen. Der Kapitän habe per Funk berichtet, dass drei Boote mit Bewaffneten sich der "Faina" genähert hätten, dann sei der Kontakt abgebrochen, erklärte das Außenministerium in Kiew. Nach kenianischen Behördenangaben befand sich der Frachter auf dem Weg vom Baltikum in die kenianische Hafenstadt Mombasa.

Gefährlichste Gewässer der Welt
Die somalischen Gewässer gelten als die gefährlichsten der Welt. Heuer hat es laut der Internationalen Seefahrtsbehörde (IMB) bereits 50 Piratenangriffe vor Somalia gegeben, die meisten im Golf von Aden, der das Rote Meer mit dem Indischen Ozean verbindet. Der Golf von Aden ist eine der meistbefahrenen Schifffahrtstraßen der Welt - jährlich benutzen rund 20.000 Schiffe die Passage. Erst in der vergangenen Woche hatten Piraten in der Region ein griechisches Frachtschiff mit Raketen angegriffen und in ihre Gewalt gebracht. Im Sommer waren zwei deutsche Segler vor der Küste Somalias entführt und wochenlang festgehalten worden.

Moskau schickt Kriegsschiff
Nach der Kaperung des ukrainischen Frachters hat die russische Marine ein Kriegsschiff entsandt. Wie die Marine am Freitag in Moskau mitteilte, ist das Schiff in die Gewässer vor Somalia unterwegs.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen