Plastikflasche rettet Schiffbrüchigen in Japan

In höchster Seenot

Plastikflasche rettet Schiffbrüchigen in Japan

Ein schiffbrüchiger Seemann hat sich in Japan mit einer leeren Plastikflasche zehn Stunden lang über Wasser gehalten. Wie die Küstenwache der nordöstlichen Provinz Aomori am Donnerstag bekanntgab, war der 28-jährige Tsuyoshi Kurosawa zwei Tage zuvor spät abends versehentlich von Bord eines Tankers ins Meer vor Japans Küste gefallen.

Der Seemann, der zum Zeitpunkt seines Sturzes keine Schwimmweste trug, fand eine umhertreibende große Plastikflasche und klammerte sich daran fest. Nach rund zehn Stunden habe ihn ein Fischerboot am Morgen des nächsten Tages gerettet. Der Mann könne von Glück reden, dass er überlebt habe, sagte ein Beamter der Küstenwache der Agentur Kyodo. Die Wassertemperatur sei mit im Durchschnitt 19 Grad ungewöhnlich warm für diese Jahreszeit gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen