guantanamao

Sechster Fall

Guantanamo-Häftling beging Selbstmord

Der Jemenit Abdallah Sali brachte sich in seiner Zelle um - es ist der 6. Suizid.

Im umstrittenen Gefangenenlager Guantanamo hat ein aus dem Jemen stammender Insasse nach Angaben des US-Militärs Selbstmord begangen. Der 31-jährige Mohammed Ahmad Abdallah Sali sei Montagnacht leblos in seiner Zelle gefunden worden, teilten die Streitkräfte am Dienstag mit. Der auch als Al Hanashi bekannte Mann habe seit Februar 2002 in dem US-Lager auf Kuba eingesessen. Eine Autopsie soll die genaue Todesursache klären.

Es ist der sechste Todesfall unter Gefangenen in Guantanamo. Darunter sind vier Personen, die sich in ihren Zellen erhängt hatten. US-Präsident Barack Obama hat angeordnet, das unter der Bush-Regierung nach den Anschlägen vom 11. September 2001 errichtete Gefangenenlager bis Jänner 2010 zu schließen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten