Räuber bettelt um Beute

Überwachungsvideo

 

Räuber bettelt um Beute

Verkehrte Welt bei einem Überfall auf einen Lebensmittelladen bei New York. Weil der Besitzer eine Schusswaffe zog, wurde der Räuber, der "nur" mit einem Baseball-Schläger bewaffnet war, zu einem Häufchen Elend. Er kniete nieder und fing an zu betteln.

Mohammad Sohail, der Besitzer berichtete gegenüber der "New York Post", dass der Räuber in Tränen ausbrach. Er sei arbeitslos und wolle nur seine Familie unterstützen. Sohail bekam Mitleid und gab dem Mann 40 Dollar und einen Laib Brot. Dafür nahm er ihm das Versprechen ab, nie wieder zu Rauben. Als der gutmütige Laden-Besitzer ihm sogar noch eine Milch aus dem hinteren Bereich des Ladens holen wollte, war der bisher unbekannte Mann verschwunden.

Sohail meldete zwar den Fast-Überfall, auf eine Anzeige verzichtete er aber.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen