Rede von Martin Luther King aufgetaucht

Verloren geglaubt

© AP

Rede von Martin Luther King aufgetaucht

Eine verloren geglaubte Rede des amerikanischen Bürgerrechtlers Martin Luther King ist wieder aufgetaucht. Das Tondokument sollte nach einem Bericht des Radiosenders NPR am Montag erstmals seit 50 Jahren an einer Hochschule in Bethel (US-Bundesstaat Kansas) vor Publikum gespielt werden. King hatte 1960 an dem College über die Überwindung der Rassentrennung gesprochen. Der verloren geglaubte Mitschnitt der Rede hatte 50 Jahre lang auf der Farm eines technischen Mitarbeiters der Hochschule gelegen. Er hatte sich damals die einzige Kopie des historischen Dokuments gesichert. Am Montag wurde in den USA der Martin Luther King Day zum Gedenken an den am 4. April 1968 ermordeten schwarzen Aktivisten begangen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen