Schwere Krawalle bei Nazi-Auflauf in Tschechien

Im Roma-Viertel

 

Schwere Krawalle bei Nazi-Auflauf in Tschechien

In Tschechien sind bei Ausschreitungen am Rande einer rechtsextremen Demonstration mindestens 14 Menschen verletzt worden. Wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP berichtete, hatten sich in der Stadt Litvinov im Norden des Landes am Montagnachmittag rund 500 Anhänger der ultrarechten Arbeiterpartei versammelt, um in ein Roma-Viertel zu marschieren.

Nach mehreren rassistischen Reden griffen die Demonstranten demnach die rund tausend Polizisten an, die den Weg zur Siedlung der Roma abgesperrt hatten. Dem AFP-Fotografen zufolge warfen sie mit Brandsätzen und Pflastersteinen und setzten einen Polizeiwagen in Brand. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein.

Wie die Nachrichtenagentur CTK unter Berufung auf die örtliche Polizei meldete, wurden bei den Ausschreitungen sieben Demonstranten und sieben Polizisten verletzt. 15 Demonstranten wurden demnach in Gewahrsam genommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen