TV-Team filmte brutale Vergewaltigung

Statt zu helfen

© sxc

TV-Team filmte brutale Vergewaltigung

Der bolivianische TV-Sender Red Uno ist derzeit heftiger Kritik ausgesetzt. Ein Reporter-Team des Senders kam zufällig bei der Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens durch vier Männer vorbei. Doch statt einzugreifen und zu Helfen, stellten sie ihre Kamera auf und filmten das Geschehen.

Damit nicht genug: Der Sender entschloss sich sogar noch, das Material auszustrahlen. Die Pressevereinigung des Landes fordert jetzt, dass die Justiz gegen die Journalisten vorgeht.

Der Sender und die betroffenen Journalisten schweigen zu den Vorwürfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen