Tödlicher Streit um Platz in U-Bahn

New York

© APA

Tödlicher Streit um Platz in U-Bahn

Im Streit um einen Sitzplatz in der New Yorker U-Bahn ist ein Fahrgast vor den Augen der entsetzten Mitfahrer erstochen worden. Das Opfer, ein Mann zwischen 30 und 40 Jahren, erlitt mehrere Messerstiche im Hals und Gesicht. Er war bereits tot, als die U-Bahn in die nächste Station einfuhr, die Seventh Avenue in Manhattan.

Der Mann war Samstag früh am Rockefeller Center in die U-Bahn eingestiegen. Der mutmaßliche Täter, ein 37 Jahre alter Mann, wurde verhaftet und wegen Mordes angeklagt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen