Sonderthema:
Über 160 Flüchtlinge in Ägäis aufgegriffen

Patrouille

© APA

Über 160 Flüchtlinge in Ägäis aufgegriffen

Die griechische Küstenwacht hat innerhalb von zwei Tagen 162 Flüchtlinge in der Ägäis aufgegriffen. Ein mutmaßlicher Menschenschmuggler sei festgenommen worden, erklärten die Behörden am Freitag.

Es wird vermutet, dass die Flüchtlinge mit kleinen Booten aus der Türkei übersetzten, wie das Handelsmarineministerium erklärte. Sie wurden auf den Inseln Farmakonissi, Lesbos und Samos in Gewahrsam genommen. Unter den Flüchtlingen waren nach Angaben des Ministeriums 23 Frauen und neun Kinder. Ihre Nationalitäten wurden nicht genannt.

Verstärkte Kontrollen
Griechenland hat angekündigt, die Patrouillen in der Ägäis zu verstärken. In diesem Jahr griffen die griechischen Behörden bereits mehr als 6.200 Flüchtlinge auf. Im vergangenen Jahr waren es 3.456.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen