Sonderthema:
Vier Killer töteten 211 Menschen

Drogenhölle Mexiko

Vier Killer töteten 211 Menschen

In Mexiko sind am Wochenende vier mutmaßliche Killer festgenommen worden, die nach Behördenangaben insgesamt 211 Morde begangen haben sollen. Bei der Mehrheit der Opfer habe es sich um Drogenhändler, Entführer, Diebe und sonstige Verbrecher anderer krimineller Zellen gehandelt.

4.000 Tote
Anfang der vergangenen Woche waren bereits sieben mutmaßliche Killer festgenommen worden. Seit Beginn des Jahres sind im mexikanischen Drogenkrieg weit über 4.000 Personen ums Leben gekommen.

Drogen-Kartell
Die vier Männer im Alter zwischen 21 und 30 Jahren gehörten einem Bericht der Armee zufolge zur Gruppe "La Linea", des bewaffneten Armes des Drogen-Kartells von Juarez. Die ihnen zugeschriebenen Morde wurden hauptsächlich im nordmexikanischen Bundesstaat Chihuaha begangen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen