Zwei Familiendramen zu Weihnachten - Eltern töten drei Kinder

Bayern

Zwei Familiendramen zu Weihnachten - Eltern töten drei Kinder

Im oberpfälzischen Beratzhausen bei Regensburg erstickte eine 37 Jahre alte Mutter am Christtag ihre zwei und drei Jahre alten Buben. Die Frau hat möglicherweise psychische Probleme. Gegen sie wurde am Abend des Stefanitags ein Haftbefehl erlassen.

In München tötete ein 43 Jahre alter Vater seinen achtjährigen Sohn und dann sich selbst. "Hintergrund der Tat ist offensichtlich ein Sorgerechtsstreit um den Sohn", berichtete ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Bub wurde am Dienstag im Haus des Informatikers tot auf der Couch neben dem Christbaum gefunden. Die Leiche des 43 Jahre alten Vaters lag auf dem Bett des Sohnes. Der Vater hatte den bei seiner Mutter in Rosenheim lebenden Buben am 21. Dezember abgeholt und sollte ihn am Christtag nachmittags wieder zurückbringen.

Bayerns Justizministerin Beate Merk verlangte schnelle Maßnahmen zum Schutz von Kindern. Die Kinder müssten ins Zentrum der Gesellschaftspolitik rücken. "Für mich ist es unfassbar, wie sich solche Dramen vor unser aller Augen abspielen können. Gerade der extreme Kontrast zwischen dem weihnachtlichen Frieden und diesen erschütternden Taten muss jeden wachrütteln" , erklärte die Ministerin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen