Zwei Hinrichtungen an einem Tag in den USA Zwei Hinrichtungen an einem Tag in den USA

Vollstreckt

© AP (2)

 

Zwei Hinrichtungen an einem Tag in den USA

In den US-Staaten Texas und Ohio sind an einem Tag zwei Menschen hingerichtet worden. In Ohio wurde am Dienstag erstmals seit mehr als einem Jahr wieder ein Todesurteil vollstreckt. Der wegen zweifacher Vergewaltigung und Mordes verurteilte Richard Cooey hatte sich bis zuletzt gegen die Hinrichtung gewehrt. Der 41-Jährige wollte unter Hinweis auf sein Übergewicht erreichen, die geplante Tötung mit der Injektion von Gift zu stoppen.

Wenige Stunden danach wurde in Texas der 57-jährige Alvin Kelly hingerichtet. Er hatte bis zuletzt jede Schuld für die Ermordung eines 22 Monate alten Kleinkindes zurückgewiesen. Wegen seiner Vorstrafen habe er vor Gericht aber keine Chance gehabt, sagte Kelly.

In Washington urteilte der Oberste Gerichtshof der USA am Dienstag, dass die Justiz in Georgia ihre Vorbereitungen zur Hinrichtung von Troy Davis fortsetzen kann. Der 39-Jährige wurde wegen der Ermordung eines Polizisten im Jahr 1989 zum Tode verurteilt. Seitdem haben jedoch sieben von neun Zeugen ihre Aussagen gegen Davis zurückgezogen. Wegen der Zweifel an seiner Schuld haben sich auch der frühere US-Präsident Jimmy Carter und der südafrikanische Erzbischof Desmond Tutu gegen die Hinrichtung von Davis ausgesprochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen