Al Kaida ruft zu Anschlägen im Irak auf

Auf Army und Polizei

© AP

Al Kaida ruft zu Anschlägen im Irak auf

Ein irakischer Al-Kaida-Ableger hat zu neuen Anschlägen gegen die Sicherheitskräfte des Golfstaates aufgerufen. Bis Ende Jänner soll jeder Kämpfer mindestens drei Bombenattentate gegen Soldaten und Polizisten verüben, erklärte der Anführer der Gruppe "Islamischer Staat im Irak" in einer über das Internet verbreiteten Bandaufnahme. Die Gruppe war in die Defensive geraten, nachdem sunnitische Stämme ihnen die Unterstützung entzogen und den Kampf gegen sie aufgenommen hatten.

Entspannung durch Truppen-Aufstockung
Zudem hat die Aufstockung der US-Truppen um 30.000 Soldaten zu einer merklichen Entspannung der Sicherheitslage geführt. Die Zahl der militärischen und zivilen Opfer ist in den vergangenen zwei Monaten stark zurückgegangen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen