Demjanjuk zu krank für Prozess

Ausgesetzt

Demjanjuk zu krank für Prozess

Der Prozess gegen den mutmaßlichen NS-Verbrecher John Demjanjuk ist am Mittwoch wegen einer Erkrankung des Angeklagten ausgesetzt worden. Bei dem 89-jährigen gebürtigen Ukrainer lägen Anzeichen für einen Infekt vor, teilte der Vorsitzende Richter Ralph Alt mit. "Er klagt über Kopf- und Gliederschmerzen."

Der Gefängnis-Arzt habe Demjanjuk deshalb für transportunfähig erklärt. Er wurde daher am Mittwoch, dem dritten Prozesstag, nicht von der Justizvollzugsanstalt ins Gerichtsgebäude gebracht. Der Prozess soll am 21. Dezember fortgesetzt werden.

Demjanjuk wird vorgeworfen, an der Ermordung von 27.900 jüdischen Männern, Frauen und Kindern mitgewirkt zu haben. Er soll Wachmann im NS-Vernichtungslager Sobibor gewesen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen