Dritte Bombe in Jakarta entdeckt

Nicht explodiert

© Reuters

Dritte Bombe in Jakarta entdeckt

Bei den jüngsten Anschlägen auf Hotels der indonesischen Hauptstadt Jakarta haben die Täter eine dritte Bombe platziert, die jedoch nicht explodiert ist. Polizeisprecher Ketut Untung Yoga teilte am Freitag mit, dass im 17. Stock des Marriott-Hotels ein Sprengsatz gefunden worden sei, der als erster hätte explodieren sollen.

Der Plan sah nach Polizeiangaben offenbar vor, dass Hotelgäste in Panik ins Erdgeschoß eilen sollten. Dort sprengte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft. Bei den Anschlägen auf das Marriott und das Ritz-Carlton kamen am Freitag vergangener Woche sieben Menschen ums Leben, unter ihnen sechs Ausländer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen