Dubai will Netanyahu verhaften

Mord an Hamas-Führer

© Reuters

Dubai will Netanyahu verhaften

Nach der Ermordung eines Anführers der radikalislamischen Hamas in Dubai hat der dortige Polizeichef dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu mit einem Haftbefehl gedroht. Sollte der israelische Geheimdienst Mossad in den Mord verwickelt sein, werde er einen Haftbefehl gegen Netanjahu erlassen, sagte General Dhahi Khalfan am Freitag der von der Regierung des Emirats Abu Dhabi kontrollierten Zeitung "The National".

Mossad-Verstrickung
Wenn der Mossad hinter dem Mord stecke, hätte Netanyahu den Auftrag zur Tötung des Hamas-Anführers unterzeichnet, sagte Khalfan. Darum würde er den israelischen Regierungschef in diesem Fall ganz oben auf die Fahndungsliste setzen.

Anschlag in Dubai
Der 50-jährige Mahmoud Abdel Rauf al-Mabhouh war nach Behördenangaben am 20. Jänner bei einem Anschlag in einem Hotel in Dubai getötet worden. Nach Angaben seines Bruders wurde er mit starken Stromstößen gequält und erwürgt. Die Hamas beschuldigte Israel, hinter dem Mord zu stecken. Die Behörden in Dubai fahnden nach eigenen Angaben nach mehreren Verdächtigen mit europäischen Pässen und schalteten auch die internationale Polizeibehörde Interpol ein.

Mabhouh gehörte zu den Gründern der Ezzedin-al-Kassam-Brigaden (Izz al-Deen al-Qassam), dem bewaffneten Arm der Hamas. Er war nach eigenen Angaben an mehreren Anschlägen gegen Israel beteiligt und mehrmals in israelischen Gefängnissen inhaftiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen