Madagaskars Präsident kämpft bis zum Tod

Putsch

© Reuters

Madagaskars Präsident kämpft bis zum Tod

Bei der Staatskrise in Madagaskar hat der Präsident einen Kampf bis zum Tod gegen aufständische Militäreinheiten angekündigt. Das Staatsoberhaupt hat sich mit loyalen Truppen in seiner Residenz verschanzt. "Das entwickelt sich zu einem Militärputsch", sagte der Sprecher.

Zuvor hatte die Armee den Präsidentenpalast gestürmt. Sie hat sich auf die Seite von Oppositionsführer Andry Rajoelina gestellt. Er liefert sich mit dem Präsidenten einen Machtkampf, bei dem auf der Tropeninsel mehr als 135 Menschen ums Leben gekommen sind.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen