Rechtsextreme randalierten bei Volksfest

Deutschland

 

Rechtsextreme randalierten bei Volksfest

In Mecklenburg-Vorpommern ist es in der Nacht auf Sonntag zu Zusammenstößen von Rechtsextremen mit der Polizei gekommen. Auf einem Volksfest in der Kleinstadt Bützow südlich von Rostock hätten rund 50 junge Männer rechtsextreme Parolen gerufen, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten einschritten, sei ein Teil der Gruppe mit Bänken aus dem Veranstaltungsraum und einer Eisenstange auf die Polizisten losgegangen.

Die Polizei habe die Ausschreitungen unter Kontrolle gebracht. Sechs Anführer der meist betrunkenen Randalierer seien festgenommen worden. Die Beteiligten seien allesamt zwischen 18 und 32 Jahre alt gewesen. Zu Verletzungen oder Sachschäden sei es nicht gekommen, teilte die Polizei mit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen