US-Staatsschulden über 9 Billionen Dollar

Erstmals

© AFP

US-Staatsschulden über 9 Billionen Dollar

Die Staatsverschuldung der USA hat nach Angaben des Finanzministeriums am Mittwoch erstmals die Grenze von neun Billionen Dollar überschritten. Das sind umgerechnet 6,1 Billionen Euro, also 6.100 Milliarden Euro. Die Rekordverschuldung ist unter anderem durch den kostspieligen Krieg gegen den Terror und die Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan verursacht.

Erst im vergangenen Monat hob der US-Kongress die maximal zulässige Verschuldungsgrenze auf rund 9,8 Billionen Dollar an.

Bush treibt teure Politik
Seit dem Beginn der Amtszeit von George W. Bush im Jahr 2001 wurde diese Grenze bereits fünfmal angehoben. Die Demokraten machen Bushs Steuersenkungen für einen Teil des Defizits verantwortlich. Die Regierung erklärt jedoch, diese seien notwendig gewesen, um die Wirtschaft nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 wieder anzukurbeln.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen