Obamas Familie in Kenia will Polizeischutz Obamas Familie in Kenia will Polizeischutz

Belagerungszustand

 

 

Obamas Familie in Kenia will Polizeischutz

Die kenianische Familie des US-Präsidentschaftsbewerbers Barack Obama hat um Polizeischutz gebeten. Vor allem die 86-jährige Großmutter des demokratischen Senators fühlt sich einem Zeitungsbericht zufolge regelrecht belagert, seit Journalisten und Fernsehteams in ihrem Dorf Kogelo im Westen Kenias campieren, berichtete die Zeitung "Daily Nation" unter Berufung auf einen Sprecher der Familie.

"Unter den gegenwärtigen Umständen wäre es angemessen, wenn die Polizei das Leben und Eigentum der engsten Familienangehörigen schützt", sagte Malik Abongo Obama, der älteste Halbbruder Obamas.

Foto: (c) APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen