Wird das der nächste Nissan Micra?

Studie „Sway“

Wird das der nächste Nissan Micra?

Teilen

Japaner geben Ausblick auf ein neues Kleinwagenmodell.

Nissan hat nun angekündigt, auf dem Genfer Automobilsalon 2015 (ab 5. März) eine Studie namens „Sway“ zu präsentieren. Außer einem Foto wurden noch keine Details über das Fahrzeug verraten. Es soll jedoch einen Ausblick auf eine neue Generation kleiner Nissan Modelle geben. Das heizt natürlich Spekulationen an, dass es sich beim Sway um einen Vorboten des Nachfolgers vom aktuellen Micra handeln könnte.

Sportlich
Auf dem Foto sind lediglich einige Teile der Front gut erkennbar. So verfügt der Sway über spitz zulaufende Scheinwerfer mit markantem Tagfahrlicht, einen weit nach unten reichenden Grill und breit ausgestellte Radhäuser. Im Vergleich zum aktuellen Micra kommt die Studie also deutlich dynamischer daher.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

Premiere
Konkrete Details wird Nissan am ersten Pressetag (3. März) auf seinem Messestand in Genf (Halle 4, Stand 4150) verraten.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Nissan-Modellen >>>

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Fotos vom Nissan Micra Facelift (2013)

Optisch ist die überarbeitete Version auf den ersten Blick erkennbar. Die Front wurde nämlich komplett neu gestaltet.

Neben den modifizierten Kotflügel, Scheinwerfer, der Motorhaube und dem Stoßfänger sticht vor allem die V-förmig gestaltete Chromleiste im Kühlergrill ins Auge.

Am Heck fällt die Überarbeitung nicht ganz so umfangreich aus. Aber auch hier gibt es eine neue Schürze sowie modifizierte LED-Rückleuchten.

Innen kommen laut Nissan höherwertige Materialien zum Einsatz. Darüber hinaus sollen auch die Rundinstrumente besser ablesbar sein. Schwarze Klavier-Lack-Abdeckungen und silberne Akzente sorgen für einen Schuss Noblesse.

Fotos vom Nissan 370Z Nismo (2015)

Optisch ist der 370Z Nismo zwar auf den ersten Blick als solcher zu erkennen, wirkt nach der Überarbeitung aber dennoch deutlich frischer. So präsentiert sich etwa der...

...der vordere Stoßfänger in einem komplett neuen Design. Ein größerer zentraler Lufteinlass und neue, vor den Radhäusern angebrachte "Kiemen" versorgen den Motor mit mehr Atemluft.

Der kleinere Heckspoiler und neu gestylte 19-Zoll-Leichtmetallfelgen prägen die Seitenlinie.

Als Teil eines komplett neu entwickelten Aerodynamik-Pakets spendierte Nissan dem 370Z Nismo einen neuen Heckstoßfänger.

Auch der "neue" 370Z Nismo wird von dem unverändert 344 PS starken 3,7-Liter-Sechszylinder angetrieben.

Innen kommen u.a. neue Recaro-Schalensitze mit ausgeprägten Seitenwangen zum Einsatz, die Fahrer und Copilot deutlich mehr Halt geben sollen.

Analog zum Lenkrad des 370Z Nismo sind die Sitze mit rotem und schwarzem Leder sowie Alcantara bezogen.

Ansonsten bleibt im Innenraum alles beim Alten. Neue Teppiche und stärker abgedichtete hintere Radkästen sollen aber die Fahrbahngeräusche minimieren.