Air France-KLM verbuchte im Juni erneut Passagierrückgang

Artikel teilen

Europas größte Fluggesellschaft Air France-KLM hat auch im Juni aufgrund der schwachen Nachfrage mit rückläufigen Fluggastzahlen gekämpft. Im Vergleich zum Vorjahresmonat seien mit 6,37 Millionen Passagiere 7 Prozent weniger mit Air France-KLM geflogen, teilte die Fluggesellschaft mit. Die Auslastung der Flugzeuge sei um 1,1 Prozentpunkte auf 80,3 Prozent zurückgegangen.

Auch im Bereich Cargo verzeichnete Air France-KLM Verluste. Das Frachtgeschäft, unter Ausschluss von Martinair, ging um 17,2 Prozent zurück. Bei der Auslastung büßte die Airline 1,4 Prozentpunkte auf 64,1 Prozent ein. Die niederländische Fluglinie Martinair wurde im Jänner konsolidiert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo