Fliegen könnte teurer werden

businesslive

Airlines dürften Ticketpreise wieder anheben

Die Preise für Flugtickets dürften nach Einschätzung von Luftfahrtexperten kurz- bis mittelfristig wieder steigen. Fluggesellschaften rund um den Globus seien gezwungen, die Preise wieder anzuheben, um aus der Verlustzone zu kommen, wie aus dem ITB World Travel Trends Report abzulesen ist.

Dafür hatte das Beratungsunternehmen IPK International im Auftrag der Reisemesse ITB weltweit 60 Tourismusexperten befragt. "Die aktuellen Flugpreise sind eindeutig zu niedrig, um die Fluggesellschaften wieder zurück in die Profitabilität bringen zu können", heißt es in der Studie.

Viele Airlines haben wegen des Nachfrageeinbruchs durch die Wirtschaftskrise ihre Ticketpreise deutlich gesenkt und kämpfen dadurch mit hohen Verlusten. Besonders Geschäftsreisende knausern bei Flugreisen.

Trotz der schwächelnden Nachfrage geht die Studie in den kommenden zwei Jahrzehnten von einem Wachstum im Luftverkehr aus. Getragen werden die Zuwächse nach Einschätzung der Experten vor allem vom asiatisch-pazifischen und lateinamerikanischen Markt.
Dort rechnen die Fachleute mit Zuwächsen von 6,9 bzw. 6,4 %, während Europa mit einem Plus von 3,4 % mit dem weltweit durchschnittlich angenommenen Wachstum von 4,9 % nicht mithalten kann.