einkaufen

Schnäppchen-Jagd

Am Samstag startete neue große Rabatt-Schlacht

Nach dem Jahreswechsel leeren die großen Elektro- und Möbelketten ihre Lager und schaffen Platz fürs neue Sortiment. Die Kunden freut’s.

Das Weihnachtsgeschäft ist geschlagen, die neue Ware steht vor der Tür – damit müssen die Lager geräumt werden. Die großen Elektro- und Möbelhändler bieten jetzt noch einmal besondere Schnäppchen: So kriegt man neue Möbel bei kika um bis zu 50 % verbilligt. Der Möbel-Riese wirbt für eine Sitzecke sogar mit einem Rabatt von 68 %. Der Werbe-Profi XXXLutz steht diesen Angeboten um nichts nach und startet mit „Österreichs größtem Räumungsverkauf“. Dabei kann man 10.000 Artikel, wie Schreibtische, Drehstühle, Teppiche & Co. um bis zu minus 50 % ergattern.

Das gleiche Bild zeigt sich auf der Homepage von Konkurrenten Möbel Ludwig: Schnäppchenjäger können sich jetzt in allen Filialen Artikel um bis zu 76 Prozent % holen. Ein Doppelbett inklusive Matratzen und Lattenrost kostet jetzt beispielsweise um 1.000 Euro oder 62 % weniger, als noch vor dem Start des Winterschlussverkaufs.

Neujahrsangebote für LCD-Flachbild-Fernseher

Satte Rabatte bieten heute auch die großen Elektromärkte: Bei Saturn und Media Markt etwa gelten den ganzen Samstag über Angebote zu Flachbildfernsehern. So gibt es bei Media Markt ein 52 Zoll-LCD-TV-Gerät der Marke Philips um nur 899 Euro, das HD-Qualität empfängt.

Saturn wartet ebenfalls mit einem Angebot auf: Ein etwas kleineres HD-TV-Gerät (42 Zoll Bildschirmdiagonale) kostet nur 499 Euro, allerdings ebenfalls nur am heutigen Samstag.

Hohe Rabatte auch bei Lebensmittelhändlern

Wer den Fenstertag nützen will, um seine Essensvorräte zu füllen, ist heute ebenfalls gut bedient: Billa etwa bietet allen Vorteilsclub-Mitgliedern minus 25 % auf Obst und Gemüse an. Zusätzlich gibt es auf ausgewählte Produkte, wie Kaffee oder Geschirrspül-Tabs, Rabatte um bis zu 50 %.

Ähnlich günstig ist Einkaufen jetzt bei Spar: Hier gibt es auf verschiedene Artikel minus 50 %, allerdings dauert die Aktion länger, nämlich bis inklusive Samstag, den 23. Jänner.