Nikkei Börse Tokio

US-Wahl

Angst vor Trump-Sieg: Börse in Tokio bricht ein

Auch Ölpreise fallen um mehr als drei Prozent.

Aus Nervosität über einen möglichen Sieg von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen ist die Börse in Tokio am Mittwoch eingebrochen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stürzte im Nachmittagshandel um fast fünf Prozent ab. Um 12.53 Uhr Ortszeit notierte der Index einen massiven Verlust von 775 Punkten oder 4,51 Prozent beim Zwischenstand von 16.396.38 Punkten.

Der überraschende Vorsprung des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten hat auch die Preise der beiden wichtigsten Ölsorten am frühen Morgen fallen lassen. Beide Werte verloren um mehr als drei Prozent. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent fiel bis auf 44,56 US-Dollar (40,37 Euro) und damit auf den niedrigsten Stand seit August. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI fiel bis auf 43,31 Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit September.