Atrium plant Rückkauf von bis zu Nominale 30 Mio. Euro Anleihen

Die börsenotierte Atrium European Real Estate Limited ist vom Board of Directors ermächtigt worden, bis zu 30 Mio. Euro des Nennwertes von fünf von der Gesellschaft in den Jahren 2003 und 2005 ausgegebenen Anleihen gemäß den Anleihebedingungen zurückzukaufen.

Ziel des Rückkaufes sei es, Zinsersparnisse zu erzielen und gegebenenfalls Finanzierungsquellen zu niedrigeren Kosten oder sonstigen günstigeren Bedingungen zu erschließen, teilte Atrium mit. Die Rückkäufe würden "opportunistisch" stattfinden, wenn die Marktbedingungen oder sonstige Umstände dies erlauben und dies nach Ansicht von Atrium wirtschaftlich sachgerecht ist. Diese Ermächtigung besteht unabhängig von dem am 1. April veröffentlichten Kaufangebot für die 6,8-Prozent-Anleihe mit Fälligkeit 2011.