AUA-Lufthansa - Grünes Licht zu Beihilfe lässt noch auf sich warten

Das endgültige Grüne Licht aus Brüssel für den Deal Austrian Airlines-Lufthansa lässt weiter auf sich warten. EU-Verkehrskommissar Antonio Tajani erklärte in Brüssel, er sei "optimistisch", was die Prüfung der 500 Millionen Euro Beihilfe durch den Staat Österreich an die AUA betrifft. Die Lösung werde aber erst "in den nächsten Wochen" gefunden, sagte er auf Anfrage der APA.

Unabhängig davon wird es am morgigen Mittwoch eine Entscheidung der Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes geben, ob sie den Deal wettbewerbsrechtrechtlich genehmigt oder eine weitere Prüfung über bis zu 90 Tage einleitet.

Zuletzt war von Meinungsverschiedenheiten zwischen Kroes und Tajani berichtet worden. Tajani habe seinen Segen für die 500 Millionen schon geben wollen, aber Kroes habe Bedenken geäußert. Auf diese Meinungsunterschieden wollte Tajani nicht eingehen. Er meinte lediglich, er sei "zuversichtlich, dass wir die Sache lösen.